Kompatscher in Brüssel, regionale Produkte für Mensen

Landeshauptmann bei Ausschuss der Regionen

(ANSA) - BOLZANO, 9 OTT - Wer eine nachhaltige Lebensmittelpolitik will, sollte einen leichteren Zugang für regionale Produkte in öffentlichen Ausschreibungen ermöglichen.
    Dies forderte Landeshauptmann Arno Kompatscher im Ausschuss der Regionen der EU. Die Konferenz mit dem Titel "How school meals can drive local an regional change" ging der Frage nach, welche Antworten Schulmensen auf die Frage der Nachhaltigkeit und Regionalität geben kann. Der Ausschuss der Regionen hat sie gemeinsam mit ICLEI veranstaltet, einer Organisation, die weltweit Nachhaltigkeit in Städten und Regionen unterstützt.
    Als einer der Promotoren einer nachhaltigen Lebensmittelpolitik auf europäischer Ebene war auch Landeshauptmann Kompatscher als Redner eingeladen. Er rief die gesetzlichen Vorgaben durch eine EU-Richtlinie aus dem Jahr 2014 in Erinnerung, die bei möglichen Änderungen berücksichtigt werden muss: "Leider ist der Preis immer noch ein entscheidendes Kriterium und benachteiligt oftmals regionale Produkte".
   

    RIPRODUZIONE RISERVATA © Copyright ANSA

    Video ANSA


    Videonews Alto Adige-Südtirol